Start der Bundesliga 2012

Vorbereitung und Training für die Bundesliga: Schon am Boden, kurz vor dem Start werden die Wolken analysiert und mögliche Optionen diskutiert.

Die Bundesliga-Saison 2012 im Segelflug hat begonnen – im Rheinland leider nicht mit einer spannenden Wertungsrunde, sondern mit viel Regen, Wind und tiefen Wolken. In unserer Umgebung konnten gerade einmal die Kameraden aus Leverkusen einen kurzen Flug in die Wertung bringen. Für die übrigen Nachbarvereine, Langenfeld eingeschlossen, waren leider 0 Punkte die Bilanz der ersten Runde.

Was genau ist eine Runde?

Schließlich können wir ja nicht wie beim Fussball jedes Wochenende gegen einen anderen Verein spielen und sehen wer am Ende gewinnt. Im Segelflug funktioniert die Bundesliga folgendermaßen: Es werden die jeweils drei schnellsten Flüge des Wochenendes über einen Zeitspanne von 2,5 Stunden gewertet. Aus dieser Wertung wird für jede Runde (jedes Wochenende) eine Rangliste erstellt. Alle Ranglisten zusammengezählt ergeben die jeweilige Tabelle. Ab hier funktioniert es dann wie im Fussball. Es gibt Auf- und Absteiger.
Unser Verein fliegt dieses Jahr die zweite Saison in der 2. Bundesliga, nachdem wir vor drei Jahren den Aufstieg aus der Landes- in die 2. Bundesliga erreicht haben.
Unser Ziel für 2012 ist eine solide Platzierung im Mittelfeld der Tabelle. Da die Konkurrenz sehr hart ist dürfen wir hierzu keine Runde verschlafen und müssen, sobald sich am Wochenende eine realistische Überlandflugmöglichkeit ergibt, in der Luft sein und nach Möglichkeit drei Wertungsflüge durchführen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.